Login
  • Berlin

    Berlin ist als Kulturhauptstadt Deutschlands eine echte Weltstadt, in der die Atmosphäre frei, offen und ideal für Studierende ist. Was auch immer Deine Interessen oder Wünsche sind, Berlin hat für jeden etwas zu bieten.

    2 Residences

    Residences

  • Darmstadt

    In Darmstadt ist alles nur einen Katzensprung entfernt – und deshalb perfekt für Studenten. Die Vorteile, in einer kleinen Stadt zu studieren: Man trifft immer Leute, die man kennt, und ist für gemeinsame Unternehmungen schnell am verabredeten Ort.

    1 Residence

    Residences

  • Dresden

    Dresden gilt als „Hauptstadt der Studentenclubs“ – hier ist also immer was los. Die Stadt ist in Neustadt und Altstadt unterteilt und bietet Studenten, Einwohnern und Touristen etwas für jeden Geschmack und Geldbeutel.

    1 Residence

    Residences

  • Frankfurt

    Frankfurt ist eine tolle Stadt mit Geschichte und einem attraktiven kulturellen Angebot. Trotz all der Wolkenkratzer und der Geschäftsleute in Anzügen kann man hier richtig Spaß haben. Herzlich willkommen in der internationalsten Stadt Deutschlands!

    2 Residences

    Residences

  • Hamburg

    Ob Musicals, Oper, Ballett, Theater, Kunst oder Sport – Hamburg hat für jeden Geschmack reichlich zu bieten. Als Student in dieser vielfältigen Stadt kannst Du nicht nur aus Büchern, sondern aus dem prallen Leben lernen.

    1 Residence

    Residences

  • Münster

    Münster ist eine der ältesten Universitätsstädte Deutschlands – sie gilt als ausgesprochen lebenswert. Man spricht über die Hauptstadt der Radfahrer – eine Stadt mit Charme. Mit über 50.000 Studenten pulsiert hier das Leben. Fühl Dich Zuhause!

    1 Residence

    Residences

  • Land ändern

    6 andere Länder

Tanz gegen den Winterblues – wie Du trübe Stimmung vertreibst

Immerhin: Der kürzeste Tag des Winters ist vorbei. Doch einige Wochen lang müssen wir noch durchhalten, bis die Tage deutlich heller werden. Und wärmer. Eigentlich ist jetzt ein guter Zeitpunkt, bis dahin einen gemütlichen Winterschlaf zu halten. Da wir aber keine Murmeltiere sind, müssen wir wach durch die dunkle Jahreszeit, die vielen Menschen aufs Gemüt schlägt. Doch mit ein paar Strategien lässt sich auch der Winter gut überstehen.

Antriebslos, ständig müde, gedrückte Stimmung: Die kurzen und grauen Herbst- und Wintertage können uns einen Winterblues bescheren. Denn durch den Mangel an Tages- und Sonnenlicht kommt es zu einem Mangel an Vitamin D und im Gehirn zu weniger Serotonin, unserem „Glückshormon“. Das Schlafhormon Melatonin hingegen wird bei trübem Wetter in größeren Mengen produziert, sodass wir ständig schlafen könnten. Der Alltag geht trotzdem weiter – deshalb ist es besonders wichtig, dass Du Dich um Deine mentale Gesundheit kümmerst und dem Winterblues den Kampf ansagst.

Um Dich dabei zu unterstützen, haben wir ein paar Tipps zusammengefasst, die sich bei den Bewohnern unserer Uninest Student Residences bewährt haben.

 

Sonnenlicht nutzen

 

Sonnenlicht nutzen

Wegen der kürzeren Tage gibt es im Winter weniger natürliches Licht. Umso wichtiger ist es, dass Du tagsüber nach draußen gehst. Denn Tages- und Sonnenlicht regen die Produktion von Vitamin D an und verhindern eine übermäßige Melatoninbildung – das hilft gegen winterliche Stimmungstiefs. Deshalb steh auf und wag Dich in die Kälte – Wintermantel natürlich nicht vergessen. Wenn Du es bei Tageslicht nicht oder nur für kurze Zeit vor die Tür schaffst, kann eine Tageslichtlampe stimmungsaufhellend wirken.

 

Halte Dich fit

Auch wenn Couch-Potatoes es nicht gerne hören, aber Sport stärkt das Immunsystem, verbessert die Laune und ist eines der effektivsten Mittel gegen depressive Verstimmungen. Danach kann man sich guten Gewissens ein bisschen Schoki als zusätzlichen Serotonin-Boost gönnen!

 

Halte Dich fit

 

Ernährung

Nicht umsonst heißt es „Du bist, was Du isst“: Gerade im Winter ist es wichtig, auf seine Ernährung zu achten. So kann Dein Körper zum Beispiel die Aminosäure Tryptophan in Serotonin umwandeln. Tryptophan befindet sich unter anderem in verschiedenen Käsesorten, Cashewkernen, Fleisch und Fisch. Fische wie Thunfisch, Makrele und Lachs beinhalten zudem noch Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren, die sich ebenfalls positiv auf die Stimmung auswirken können. Vitamin D findest Du auch in größeren Mengen in Butter, Milch, Eiern und Sprossen. Um Dein Immunsystem im Winter zusätzlich zu schützen, solltest Du auch viele Lebensmittel mit Antioxidantien essen. Dazu gehören zum Beispiel Heidelbeeren, Tomaten, Zitrusfrüchte oder Feldsalat. Ergänzend zur Nahrung kannst Du auch Tees mit Johanniskraut zu Dir nehmen, um depressive Verstimmungen zu lindern. Wenn es Dir schwerfällt, für Dich alleine ausgewogen zu kochen, veranstalte doch mal eine Kochparty mit Freunden oder anderen Studierenden in der Residence.

 

Triff Dich mit Freunden

Das A und O bei aufkommendem Winterblues ist es, über seine Probleme reden zu können. Wenn es Dir nicht gut geht, solltest Du Dich an Familie oder Freunde wenden. Falls Du noch keinen Anschluss in Deiner neuen Heimat gefunden hast, sprich gerne Dein Residence Team an, wir haben immer ein offenes Ohr. Nutze auch die Aktivitäten in der Residence und nimm an unseren hausinternen Events, Touren und Ausflügen teil.

 

Triff Dich mit Freunden

 

Mach es Dir bunt

Die psychologische Wirkung von Farben ist unbestritten, denn jede Farbe besitzt eine für sie typische Wellenlänge, die sich auf unseren Körper und unsere Psyche auswirkt. Da liegt es nahe, die Stimmung durch Farben aufzuheitern. Wir haben einige Farben aufgelistet, die positiv wirken können, sei es als Kissen, Decke oder Lampe:

  • Rot: Feuer, Liebe, Vitalität, Energie
  • Orange: Optimismus, Lebensfreude, Geselligkeit
  • Gelb: Sonnenlicht, Optimismus, Freude, Kreativität, Konzentration
  • Grün: Natur, Harmonie, Ruhe, Sicherheit

 

Good Vibrations

Umgib Dich mit positiven Dingen. Statt den nächsten Halloween-Slasher im Kino zu schauen oder auf Netflix zu streamen, greif lieber auf schöne oder lustige Serien und Filme zurück. Auch fröhliche Musik kann Dir helfen, Deine Stimmung zu heben.

 

Aromatherapie

Gönn Dir und Deinem Körper etwas Schönes. Der Duft von ätherischen Ölen kann sich unmittelbar auf Deine Psyche auswirken – besonders Düfte wie Bergamotte, Zitrone, Grapefruit oder Lavendel helfen gegen die niedergeschlagene Stimmung.

 

Vorfreude

 

Vorfreude

Es ist wichtig, sich auf etwas zu freuen. Sei es die Planung des nächsten Urlaubs, das Basteln und Vorbereiten von Geschenken oder einfach nur ein nettes Essen mit Freunden oder eine neue Serienstaffel. Baue Dir in jeden Tag etwas Kleines oder Großes ein, auf das Du Dich freuen kannst.

 

Wichtig: Wenn alles nichts hilft, zögere nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Denn dauert der Winterblues über Wochen an und beeinträchtigt er alle Lebensbereiche, sprechen Experten von einer saisonal abhängigen Depression (SAD).

Tags